Hoffnungs- und tatenlos schauen Mario, Steffen und die anderen Männer zu, wie die einheimischen Frauen – genervt von den mangelnden beruflichen und privaten Perspektiven – ihr Schicksal in die Hand nehmen und busweise den verödeten Landstrich verlassen. Nur Ben, der Hecht im Karpfenteich, spürt keinen Mangel, „beglückt“ er doch die ein oder andere gelangweilte Großstädterin, deren jeweiligen gehörnten Gatten er für teures Geld schicke Ferienwohnungen andreht.

Aber spätestens als die erfolgreiche Stoffdesignerin Maja auf den Plan tritt, die ihrer Tante beim Verkauf einer alten Weberei behilflich sein will und zu ihrer Überraschung in dem Käufer ihre Jugendliebe Ben wiedererkennt, läuft plötzlich nichts mehr wie geplant. Und nicht nur Ben spürt, dass es für die männliche Dorfgemeinschaft höchste Zeit ist, endlich aus ihrer selbstherrlichen Lethargie zu erwachen und zu begreifen,  Frauen  wollen mehr!

Drehbuch: Bettina Börgerding & Iris Uhlenbruch
Regie: Thomas Nennstiel
Cast: Nadeshda Brennicke, Tobias Oertel, Liane Forestieri, Peter Fieseler

Pressestimmen

Turbulente (Fernseh-)Komödie um einen Geschlechterkampf, den das in diesem Fall gar nicht so schwache Geschlecht für sich entscheidet.
– Lexikon des internationalen Films

Kremmen, Landkreis Oberhavel, kein Navi findet dieses Kaff. Und die Frauen sind an zwei Händen abzuzählen. Immer mehr verlassen das sinkende Schiff. Und so fristen die virilen thirtysomethings des Dorfs ein trostloses Dasein zwischen Kuhscheiße, Pils und Sahnetorten[…] Am Ende ist bloß noch ein gutes Dutzend übrig, und endlich geht den Männern ein Licht auf: Frauen wollen mehr als bloß ein Dach über dem Kopf und einen schnarchenden Kerl an ihrer Seite. Weil die Zuschauerinnen das natürlich wissen, hat man mitunter den Eindruck, als hätten die Autorinnen ihre ohnehin sehr lebensnah klingenden Dialoge eigentlich für die Herren geschrieben.
– Tilmann P. Gangloff