In mein Lotta-Leben kämpft eine Teenagerin gegen die Hürden des Alltags – und um den Zutritt zu einer Party, zu der sie nicht eingeladen ist.
Lotta Petermann (Meggy Hussong) ist elf Jahre alt und hat es mit ihrer Familie manchmal nicht leicht: Ihre blöden Brüder (Lenny und Marlow Kullmann) ärgern sie den ganzen Tag, ihr Vater Rainer (Oliver Mommsen) ist meistens schlecht gelaunt und ihr Mutter Sabine (Laura Tonke) ist auf einem Ayurveda-Trip und arbeitet neuerdings im Meditationsstudio des selbsternannten Gurus Heiner Krishna (Milan Peschel). Zum Glück ist ihre beste Freundin Cheyenne (Yola Streese) immer für sie da, auch wenn es wieder mal zu einer Auseinandersetzung mit ihrer arroganten Mitschülerin Berenike (Laila Ziegler) kommt. Als Berenike eine große Party feiert und Lotta und Cheyenne als einzige nicht eingeladen werden, hecken die beiden zahlreiche Pläne aus, um doch noch zur Feier gehen zu können, doch dabei kommt es zwischen den Freundinnen zu einem großen Streit…

 

Buch: Alice Pantermüller und Daniela Kohl
Drehbuch:
Bettina Börgerding
Regie: Neele Leana Vollmar
Cast: Meggy Hussong, Yola Streese, Lukas Rieger, Levi Kazmaier, Laila Ziegler, Oliver Mommsen, Laura Tonke, Milan Peschel.